Von Rostock nach Brunei und zurück

Dem Kultur Klub  Warnemünde ist es wieder gelungen, den Abenteurer und Extremtouristen Ronald Prokein für einen spannenden Bildvortrag zu gewinnen. Am 7. November 2018 wird er im „Hotel am Alten Strom“ über seine Reise zum Sultan von Brunei berichten.

Ronald Prokein  machte sich, zusammen mit Markus Möller, auf den Weg zum reichsten Mann der Welt. Der Sultan sollte der perfekte Sponsor für die nächste Tour werden, aber auch die Kinder-AIDS Hilfe in Deutschland unterstützen.

Doch die Reise wurde zum Fiasko. Möller und Prokein überschlugen sich mit dem Auto, ratterten auf einem Güterzug durchs eisige Sibirien, verspielten in einem russischen Casino ihr letztes Geld und wachten im Knast auf. Um zu überleben, logen und stahlen sie und fanden sich, mit ihrer Hündin Gina, schließlich zwischen Ratten und Abfällen auf Sri Lanka wieder. Geplagt von Hunger – Prokein verlor fast 30 kg Gewicht – nahmen sie jede Hilfe an und erfuhren am eigenen Leib, was Ausgrenzung bedeutet. In ihrer Verzweiflung besetzten die Abenteurer in Westchina einen Bus um nach Hause zu kommen. Auf der letzten Etappe nach Deutschland musste ihr Flugzeug in der Karakumsteppe noch notlanden.
Zum ersten Mal sah Prokein seinen Vater bei der heimischen Ankunft mit Tränen in den Augen…

Der Einlass für die Veranstaltung beginnt am 07.11.2018 um 18:45 Uhr.
Es wird eine Eintrittsgebühr von 5,- EUR erhoben.

 

0 comments on “Von Rostock nach Brunei und zurückKommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.