Ein spannender Abend im KKW

Mit Spannung war am 7. November 2018 der Abenteurer und Weltumradler Ronald Prokein erwartet worden. Der Saal im „Hotel Am Alten Strom“ war gut gefüllt und die Besucher der Veranstaltung wurden nicht enttäuscht. Als junge Männer, vom Erfolg ihrer Weltumradlung mit großem Selbstvertrauen erfüllt, machten sich Ronald Prokein und Markus Möller 1996 auf den Weg nach Brunei. Sie hofften vom reichen Sultan von Brunei eine stattliche Summe für die medizinische Behandlung eines an Aids erkrankten Mädchens zu bekommen und für die Finanzierung ihres nächsten Abenteuers sollte auch noch genügend abfallen. Unbekümmert und mangelhaft vorbereitet machten sie sich auf die Reise mit der trächtigen Hündin Sina, die auf der Rückbank ihres gesponserten Autos ihre Welpen zur Welt brachte. Sina hat als treue Begleiterin eine wichtige Rolle während der Fahrt eingenommen, diese Schilderung hat viele der Anwesenden sehr berührt.

Als Reisende, die in ihrem Leben stets mit Bus, Bahn und Flugzeug ihr Ziel erreicht hat, kann sich die Verfasserin dieser Zeilen kaum vorstellen, was die beiden Abenteurer auf sich nahmen. Lebendig und selbstkritisch schilderte Ronald Prokein die desaströse Fahrt die nur Dank finanzieller Hilfe von Freunden, Eltern und Reisebekanntschaften glücklich endete. Desillusioniert, halb verhungert und ohne Geld vom Sultan kamen sie nach Rostock zurück. Die Reise hat sie erwachsen werden lassen und für die nächsten Abenteuer mit mehr Besonnenheit gewappnet.

Wir danken Ronald Prokein und freuen uns jetzt schon auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

0 comments on “Ein spannender Abend im KKWKommentar hinzufügen →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.